Balkon


Balkon
Balkon Sm std. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. balcon, dieses aus it. balcone, einem Augmentativum zu it. balco "(Balken)Gerüst".
   Ebenso nndl. balkon, ne. balcony, nschw. balkong, nnorw. balkong. Das italienische Wort galt seither als aus dem Langobardischen entlehnt, vgl. ahd. balko "Balken"; doch rechnen neuere Untersuchungen (Korth) mit einem früh-rom. * pālica, einer Ableitung aus l. pālus "Pfahl". Wieder anders Kahane: Das Wort ist germanisch und die Bedeutung ursprünglich (wie oberdeutsch) "Fensterladen", von dem zum Balkon führenden Fenster; Balken.
DF 3 (21997), 35-37;
Öhmann, E. NPhM 44 (1943), 14;
Lokotsch (1975), 17;
Brunt (1983), 147f.;
Korth, U.: Die Wortfamilie von balcon im Französischen und Romanischen, in Joppich-Hagemann/Korth (1973), 146-280;
Kahane, H. und R. Romance Philology 30 (1976/77), 565-573;
LM 1 (1980), 1381f.;
LEI G I, 1 (2000), 127-169. it.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.